Skifahren am Kronplatz, Bruneck, Südtirols Skiberg Nr. 1



Der Kronplatz ist schlichtweg DER Skiberg Südtirols: 2257 Meter hoch und von Reischach, Olang und St. Vigil Enneberg aus direkt zu erreichen. In unmittelbarer Nähe liegen Bruneck und St. Lorenzen. 85 km Pistenlänge und 32 modernste Aufstiegsanlagen garantieren unbetrübtes Skivergnügen und abwechslungsreiches Skifahren.

Der Kronplatz ist der perfekte Berg für allerlei Winteraktivitäten, Skifahrer, Snowboarder und Langläufer kommen hier voll auf Ihre Kosten. Man ist darum bemüht, die Anlage immer auf dem neuesten Stand der Technik zu halten, mit bequemen, modernen und schnellen Liften. Ein Winterurlaub im Pustertal mit bleibender Erinnerung!

Eines der schönsten Erlebnisse ist natürlich, wenn man sich schon frühmorgens aus den Federn rafft, und dann als erster auf der Piste ist. Wenn es auch ein wenig schwierig war das warme, gemütliche Bett zu verlassen, hier am Berg werden Sie überaus reich belohnt: die fische Luft, der herrliche Panoramarundblick und nicht zu vergessen die menschenleeren, fein präparierten Pisten!

Die aufregende schwarze Piste des Kronplatzes, "Piculin" genannt, ist insgesamt 2.000 Meter lang und überwindet einen Höhenunterschied von ca. 500 Metern.

Skifahren im Pustertal am Skiberg Haunold in Innichen - Hochpustertal



Skifahren in Prags
Ideal für Familien, Gruppen und Skiclubs
Beim Skifahren in Prags erwarten Sie zwei Skilifte mit Pisten, auf denen auch ungeübte Skifahrer jede Menge Spaß haben. Vor allem für Familien, Skiclubs und Gruppen ist das kleine, aber feine Skigebiet Prags geeignet. Seine Vorzüge: den ganzen Tag sonnig und sehr übersichtlich!

Mit dem Skipass Sextner Dolomiten steht Ihnen die gesamte Skiregion Sextner Dolomiten mit aussichtsreichen 91 Pistenkilometern offen. Erobern Sie die Skiberge Haunold, Helm, Rotwand und Stiergarten sowie die Ski Area Val Comelico.

Besonderer Tipp: erkunden Sie die Skiberge auf der Highlight-Tour „Giro delle Cime“: über 41 km Abfahrten – 5.600 hm. Die Tour führt Sie in die beeindruckendsten Ecken des UNESCO Welterbes Dolomiten und belohnt Sie mit einzigartigen Ausblicken!

Neue Skidimension in Südtirol: Im 30-Minuten Takt bringt Sie der Ski Pustertal Express direkt an die Talstation Vierschach/Helm und die Talstation Percha-Kronplatz (Ried). Das bedeutet: Bahn frei für über 200 Pistenkilometer in den Dolomiten! Für den Skigenuss in beiden Skiregionen ist der Kombiskipass Sextner Dolomiten & Kronplatz oder der Skipass Dolomiti Superski notwendig. Das Zugticket erhalten Sie kostenlos bei Ihrem Gastgeber, sofern dieser Mitglied im örtlichen Tourismusverein ist.

Wer jeden Tag in einem anderen Skigebiet der Dolomiten abfahren mag – Sextner Dolomiten, Kronplatz, Cortina, Gröden, Alta Badia,… –-, kauft am besten den Skipass Dolomiti Superski: 1 Skipass für 12 Skigebiete und 1200 Pistenkilometer!

Skifahren am Helm, Sexten nicht weit vom Hotel Gasthof Steinerhof



Nicht umsonst ist der Helm „das“ familienfreundliche Skiparadies im Land der Drei Zinnen. Traumhafte Skihänge aller Schwierigkeitsgrade ziehen sich von 2.200 m ü.d.M. hinunter ins Sextnertal und ins Pustertal.

Der anspruchsvolle Skifahrer kann sich gleich zwischen 3 großen Talabfahrten entscheiden. Prunkstück ist die neue spektakuläre Rautpiste (3,8 km) – eine ab dem Mittelteil schwarze Abfahrt, die wegen ihrer agressiven Trassenführung zur Talstation Vierschach auch als „Direttissima“ bezeichnet wird. „Skiküken“ und Neulinge auf dem Schnee machen ihre ersten Gehversuche auf Skiern am flachen Wiesenlift und Rautlift in der Obhut staatlich geprüfter Skilehrer.

Die Skipisten rund um das Helm-Plateau (2.050 m) könnten abwechslungsreicher nicht sein: breite Skihänge bieten genügend Platz für Boarder und Carver. Der Helm-Lift bietet gerade beim Frühjahrsskilauf beste Schneebedingungen bis weit in den Nachmittag hinein.

Besonders sonnenverwöhnt sind nicht nur die Pisten am Übungslift, sondern auch zur Mittelstation und am Hahnspiellift. Von hier aus zieht sich ein wunderschöner Sonnenhang (schwarze Piste) hinunter in die Bergwiesen an der Lärchenhütte. Von hier aus zieht sich die Talabfahrt über das Negerdorf bis zum selektiven Kristlerhang, ehe sich der Kreis an der Talstation der Helmbahn in Sexten wieder schließt.

Als längste Strecke macht die Talabfahrt nach Vierschach mit beinahe 5 km Länge immer noch gute Figur. Sie war bei Betriebseröffnung vor 30 Jahren die Abfahrtspiste am Helm.

Hotel Gasthof Steinerhof

St. Veit 29 I-39030 Prags (BZ) Pustertal - Südtirol - Italien
Tel +39 0474 748649 ∼ Fax +39 0474 748797 ∼ E-Mail: info@hotel-steinerhof-pustertal.com

Wo sind wir
Kronplatz Suedtirol 3Zinnen